Die Säulen der Wirtschaft

Patente in Physik und Materialwissenschaft

Nanostrukturen, Mikrochips, Weltraum-Teleskope oder internationale Megaprojekte, wie das ITER im Bereich der Kernfusions-Technologie - das technologische Spektrum von Physik und Materialwissenschaft ist praktisch allumfassend.

Patente werden überall dort gebraucht, wo Erfindungen einen Wettbewerbsvorteil in einem mitunter hart umkämpften Markt bedeuten. Das gilt für Innovationen von Startups, mittelständischen Unternehmen als auch von Großkonzernen.

Dabei bilden die Physik und Materialwissenschaft die Säulen der Wirtschaft: Alles basiert auf der Physik als die grundlegende Naturwissenschaft. Jede Technologie basiert auf dieser Physik, sowie der Bereitstellung von innovativen Materialien. Wenn Sie Ihre Innovationen zuverlässig schützen, bringen Sie Ihr Unternehmen voran und helfen dabei, wichtige Marktanteile zu sichern.

Bei Meissner Bolte können Sie ein grundlegendes neues Verfahren, genauso wie ein neues Material oder eine Maschine patentieren lassen - am besten alles gleichzeitig. Den optimalen Schutzumfang des Patents tüfteln unsere Anwälte und Patentingenieure bei Meissner Bolte mit Ihnen zusammen aus. Dabei berücksichtigen wir gerne eine bestehende Patentstrategie, die wir gerne auch mit Ihnen weiterentwickeln und beachten alle Besonderheiten Ihrer Branche.

Materialien und Erfindungen im Bereich der Physik

Am Anfang jedes neu entwickelten Produkts oder Verfahrens steht die Idee des Natur- oder Materialwissenschaftlers. Sie soll ein technisches Problem lösen, ein bestehendes Produkt oder Verfahren verbessern, oder auch ein bestehendes Patent eines Wettbewerbers legal umgehen. 

Unsere erfahrenen Patentanwälte unterstützen Sie dabei, diese Idee für die Anmeldung eines gewerblichen Schutzrechtes auf den Punkt zu bringen. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam die passende Patentstrategie und bedenken dabei auch zukünftige Umgehungslösungen. Am Ende soll ein amtlich geprüftes und erteiltes Patent stehen, das Ihnen hilft, Ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen.

Patentanmeldungen richtig angehen

Nachdem die Patentanmeldung beim Patentamt eingereicht ist, recherchiert das Patentamt den Stand der Technik, um die Patentfähigkeit Ihres neuen Produktes oder Verfahrens zu prüfen. Tatsächlich kann der Stand der Technik die Erteilung des Patents im gewünschten Umfang verhindern. Ist dies zu befürchten, sagen wir Ihnen dieses offen.

Mit einer gut durchdachten Anmeldestrategie und in enger Abstimmung mit Ihnen können unsere Anwälte aber in dem Verfahren vor dem Patentamt einiges tun, um das angestrebte Ergebnis zu erreichen. Dazu gehört auch, Einwände des Patentamts kritisch zu hinterfragen und diesen energisch entgegenzutreten, wenn Raum für Argumente besteht.  
 

Patentschutz früh beantragen - wir beraten Sie gerne

Wenn Ihre Erfindung vor der Patentanmeldung publik wird, bspw. auf einer Messe oder über die Presse, schränkt dies die Schutzmöglichkeiten stark ein. Im schlimmsten Fall entfallen sie sogar vollständig. Ihr Produkt oder Verfahren kann dann frei benutzt werden und die Investitionen waren umsonst. Nehmen Sie deshalb die Patentanmeldung frühzeitig in den Blick – wir unterstützen Sie gerne.

Unsere Experten sind Patentanwälte oder Patentingenieure mit Diplom oder vergleichbarem Abschluss im Bereich des Maschinenbaus oder verwandter Studiengänge. Zu unseren Spezialgebieten zählen u.a.:

  • Allgemeiner Physik
  • Materialwissenschaft
  • Nanotechnologie
  • Nanostrukturen
  • Lasertechnik
  • Materialien für den 3D-Druck
  • 3D-Druck-Verfahren
  • Werkstoffkunde
  • Festkörperphysik
  • Mikromechanik
  • Chip-Technologie
  • Messtechnik
  • Autonomes Fahren
  • Messverfahren

Sollten wir mit Ihrem Spezialgebiet noch nicht vertraut sein, dann ist unsere Neugierde geweckt und wir arbeiten uns so schnell wie möglich ein.

Sprechen Sie unsere Patentanwälte und Ingenieure mit Spezialisierung in der Physik und Materialwissenschaft jederzeit gerne an.

Timan Pfrang

Tilman Pfrang

Patentanwalt, Dipl.-Phys., LL.M.

München
Dr. Stefan M. Zech

Dr. Stefan M. Zech

Patentanwalt, Dipl.-Phys., LL.M.

München